Gymnasium Bremervörde

Hamburger Theaternacht 2018

Darstellendes Spiel am Gymnasium Bremervörde - unsere Reise in die Hamburger Theaternacht 2018

 

"Das Theater bildet mehr als ein dickes Buch" befand schon der französische Philosoph Voltaire und da dem so ist, machten sich die Schüler und Schülerinnen des Kurses Darstellendes Spiel des Gymnasiums Bremervörde auf und unternahmen mit ihren Lehrern Frau Westermann-Piehl und Herrn Oltmanns eine Exkursion in die Theatermetropole Hamburg zur legendären Theaternacht.

Bereits seit 15 Jahren findet dieses Großereignis in der Hansestadt statt, bei dem die Besucher die Möglichkeit haben insgesamt 40 Theater zu besuchen und Einblicke in deren Arbeit zu bekommen. Über 50 Shuttlebusse bringen die Fans dabei an die Orte ihrer Träume. Für alle Interessen ist etwas dabei - eine wirklich logistische Meisterleistung!

20180908 Theaternacht18 0567 HR 2 klBei spätsommerlichen Temperaturen machten wir uns also auf per Bahn, Bus, U-Bahn die Theaternacht zu erkunden. 40 Stationen wurden zwar nicht geschafft, aber es war eine Auswahl der erlesensten Art, z.B.: das Hamburger Theaterschiff (mit den Kabarettisten Dietmar Loeffler und Michael Frowin), das Thalia-Theater (mit Ausschnitten aus dem "Orpheus"), dem Imperial Theater (mit Kriminalgeschichten nach Edgar Wallace) oder mit dem St. Pauli-Theater (ein Kreisler-Abend mit Starschauspieler Stephan Schad). Dazu gab es eine Vielzahl von Aktionen und Darbietungen.Thalia Theater 2 kl

Die Schüler des Gymnasiums Bremervörde können das Fach "Darstellendes Spiel" in der Oberstufe belegen und das wird sehr gut angenommen. Zur Verbesserung des Angebotes wird das AG Angebot auch auf die Unterstufenklassen ausgedehnt. Die SuS können sich somit schon frühzeitig mit dem Themenfeld "Theater" auseinandersetzen.

"Hier lernen wir das Theater in all seinen Facetten kennen und erfahren (viel) über uns selbst!", so eine Schülerin. In dem Fach sollen aber keine zukünftigen Schauspieler ausgebildet werden, der Schwerpunkt des Unterrichts liegt vielmehr auf der Stärkung und Entwicklung der eigenen Persönlichkeit - denn auch nach der Schule in Bremervörde muss man sich immer und überall gut "ausdrücken" können.

Erschöpft und ziemlich geschafft kamen wir mit unseren Lehrern wieder in Bremervörde an. Ein wirklich intensiver und spannender Abend lag hinter uns, alle waren sich einig darüber, dass diese Art des Erkenntnisgewinns in den nächsten Jahren fortgesetzt werden soll. Die Reise in die Theaternacht wurde unterstützt vom Förderverein des Gymnasiums. Eine wahrlich gewinnbringende "ausdrucksstarke" Aktion!   Die nächste Theaternacht findet am 07.09.2019 statt.

(WE/OM)  

Fotos © Niklas Marc Heinecke