Gymnasium Bremervörde

Werte und Normen

Freundschaft - Eine Frage des Alters?

Wir, die Schüler des achten Jahrgangs, haben im Fach Werte und Normen das Thema Freundschaft behandelt. Dabei haben wir über verschiedene Fragen diskutiert, z. B., ob Freundschaft eine Frage des Alters ist, wie viele wirklich gute Freunde man überhaupt haben kann und ob man zu seinen Freunden immer ehrlich sein muss. Natürlich wollten wir auch wissen, was andere Menschen außerhalb der Schule und verschiedenen Alters darüber denken. Deswegen haben wir an einem Freitag einen Unterrichtsgang durchgeführt und auf dem Marktplatz Bremervörde verschiedene Personen zu diesem Thema befragt.

Für diese Umfrage sind wir vom Gymnasium Bremervörde am 25.08.2017 in Richtung Bremervörder Marktplatz gegangen, um vor Ort Menschen verschiedener Altersklassen zu befragen. Wir haben uns in fünf Vierergruppen aufgeteilt und verschiedene Fragen zum Thema „Freundschaft“ gestellt. Die Befragten, die meist nett und zuvorkommend waren, waren zwischen zehn und siebzig Jahre alt.

Nach dem Unterrichtsgang hat jede Gruppe ein Plakat entworfen. Die einzelnen Fragen haben wir zum Beispiel durch Kreis– und Balkendiagramme dargestellt. Anschließend haben wir unsere Plakate und unsere Ergebnisse unseren Mitschülerinnen und Mitschülern präsentiert.

Fazit der Umfrage

Unser Fazit der Umfrage zu diesem Thema ist, dass es durchaus verschiedene Ansichten gibt. Manche Menschen finden es beispielsweise gut, Internetfreundschaften oder Freundschaften über eine größere Distanz zu haben, für andere wäre dies wiederum undenkbar. Auffällig bezüglich dieser Frage ist, dass hauptsächlich Jugendliche Internetfreundschaften gutheißen, viele Erwachsene lehnen diese aber ab. Gute Freundschaften waren jedem sehr wichtig. Auf die Frage: „Haben Sie einen Freund, den sie wegen eines Notfalls mitten in der Nacht anrufen können?“, haben die Befragten hundertprozentig mit „Ja“ geantwortet. Auf die Frage, ob es besser sei, viele oder wenige Freunde zu haben, gingen die Meinungen jedoch auseinander, denn 60 Prozent sagten, dass man nur wenige gute Freunde haben kann, 40 Prozent haben lieber mehr Freunde. Die Altersklassen spielten bei dieser Frage keine große Rolle. Abschließend kann man sagen, dass Freundschaft im Auge des Betrachters liegt. Es stellte sich zudem heraus, dass zwar in einigen Punkten Unterschiede auftreten können (z. B. in Bezug auf die Zahl der Internetfreundschaften), ansonsten aber den Befragten aller Altersstufen Freundschaft sehr wichtig ist: Freundschaft ist so gesehen also keine Frage des Alters!

 

Freundschaft-2017
Freundschaft-2017
Freundschaft-2017
Freundschaft-2017
Freundschaft-2017
Freundschaft-2017
Freundschaft-2017
Freundschaft-2017
Freundschaft-2017

Ballzeit

Neues aus meiner AG

Gruppenbild Oktober1So, nun habe ich mal wieder Zeit etwas zu berichten – die erste Etappe (bis zu den Herbstferien) ist geschafft!

Seit September befinden sich 15 SuS in „meiner“ AG. Dort lernen die Kinder, die aktuell aus den Jahrgangsstufen 5-7 kommen, wie Hunde kommunizieren, warum es dadurch so viele Missverständnisse zwischen Hund und Mensch gibt, wie das Lernen für einen Hund abläuft im Vergleich zu Menschen und was dafür beim praktischen Umgang mit Hunden alles berücksichtigt werden muss.


 

Ältere Beiträge

 

 

Gäste

Heute 12

Insgesamt 98728