Gymnasium Bremervörde

Ohne Handys, aber dafür mit viel frischer Luft

Die Klassenfahrt der 6A nach Wiligrad

An einem 07AD12A2 BBE9 403D B467 FA046CCC0395sonnigen und kalten Morgen Anfang März machte sich die 6A des Gymnasium Bremervörde mit Frau Kreykenbohm und Frau Fröhlich auf den Weg nach Wiligrad. Lang ersehnt und wahrhaftig da, ging es los auf Klassenfahrt an den Schweriner See. Nach einer ruhigen Busfahrt wurden die 22 Schüler von ihren Teamern Zafer, Andrés und Johannes an ihrer Unterkunft willkommen geheißen. Sie mussten direkt Teamgeist beweisen und das Haus in einem Spiel gegen die Teamer erobern, was mit einem stärkenden Mittagessen belohnt wurde. Der restliche Tag wurde dazu genutzt sich gegenseitig kennenzulernen, das wunderschöne Gelände direkt am Schweriner See zu erkunden und aus Wünschen und Ängsten für die Woche ein gemeinsames Ziel zu formulieren.16532CAC 6164 4E09 9C1A 44B341A7E9C3

Tag zwei stellte die Schüler und Schülerinnen vor persönliche Herausforderungen verschiedenester Art. Nachdem tagsüber das Erklimmen des „Monkeybaums“ und das spielerische Erobern des Waldes auf dem Programm standen, wurde bei einer Nachtwanderung, am See entlang, mancher Mut auf die Probe gestellt. In völliger Dunkelheit legte jeder Schüler eine uneinsichtige Strecke allein zurück und stärkte damit das Selbstbewusstsein.

Mittwoch ging es erneut hoch hinaus. Im Hochseilgarten auf dem Gelände bezwangen die Schüler bei -2 Grad und Schneefall die „Flying Bridge“. Hierfür waren Teamarbeit und Kommunikation gefragt, denn die Klasse musste vom Boden aus mithilfe von Seilen freischwebende Holzbretter zu einem Pfad ziehen, den die mutigen Kletterer in zehn Metern Höhe überquerten. Der Erfolg wurde mit einem selbst geplanten und eigens gekochten Galadinner gefeiert und von einer Disco gekrönt.AE4A3D29 A36C 43E3 A4EF D6F378F55F08

F424827F A4DA 4EEC A1B2 E1D78A4BA0C1

Am vierten Tag stand ein Besuch der Landeshauptstadt Schwerin auf dem Programm. Nach einer sehr spannenden Führung durch das wunderschöne Schweriner Schloss, lernte die Klasse die Stadt in einem Spiel kennen. Mister X (die Teamer) war aus dem Gefängnis ausgebrochen und wurde von Kleingruppen durch Schwerins Altstadt gejagt. Die Informationen wo Mr. X gesehen wurde, kamen per WhatsApp. Eine Gruppe kombinierte so gut, dass sie Mr. X schon nach einer Dreiviertelstunde stellen konnte. Danach genossen die Schüler ihre Freizeit in Schwerin bevor es mit dem Bus zurück zur Unterkunft ging. Der Tag ging mit einer großen Reflexion und einer Runde „Schlag den Teamer“ zu Ende.

 

Der Abreisetag hielt fleißiges Kofferpacken und eine riesige Putzparty mit viel Musik bereit. Danach folgte, für Viele viel zu früh, die Heimfahrt nach Bremervörde. Den Wunsch nach mehr Klassenzusammenhalt und einem respektvollen Umgang untereinander haben sich die Schüler der 6A erfüllt und die Klassenfahrt damit zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.

Ballzeit

Neues Schuljahr - Packen wir es an

Hallo, da bin ich wieder!

Wie versprochen berichte ich euch nun etwas mehr aus meiner Arbeit am Gymnasium. Inzwischen habe ich neben den festen Lerngruppen in den Jahrgängen 6, 11 und 12 noch weitere Klassen (Jg. 5-7), bei denen ich jeweils aber nur einmal in der Woche bin. Ayka PauseMein Frauchen musste mir inzwischen einen eigenen Stundenplan basteln, damit sie im Blick hat, wo wir wann sein müssen und dass ich zwischendurch auch immer genug Pausen habe.

Hoppla, jetzt bin ich da

 

 

 

Arbeitsgemeinschaften

DELF
23.10.2018, 13:25 Uhr
AG Leichtathletik
23.10.2018, 13:25 Uhr
Chor
23.10.2018, 14:15 Uhr
Dart
23.10.2018, 14:15 Uhr
Hundgestützte Pädagogik
23.10.2018, 14:15 Uhr
Bibliothek
23.10.2018, 14:15 Uhr
Latein-AG I
24.10.2018, 13:25 Uhr
AG Tonköpfe
24.10.2018, 13:25 Uhr
Latein-AG II
24.10.2018, 14:10 Uhr
Mathe-Olympiade
25.10.2018, 13:25 Uhr

Gäste

Heute 134

Insgesamt 94716