Gymnasium Bremervörde

2015-16-1 Mitteilungen des Schulleiters

Themen: Vorstellung des Schulleiters, Personalia, Unterrichtsversorgung, Wettbewerb, Förderverein, Termine, Baumängel, Allgemeine Hinweise

 

Bremervörde, 30.09.2015

Liebe Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 03.08.2015 bin ich zum Schulleiter des Gymnasiums Bremervörde bestellt worden. Mit diesen Mitteilungen möchte ich mich Ihnen und Euch kurz vorstellen und auch weitere wichtige Informationen zum Schuljahresbeginn geben.
Mit meiner Ehefrau, die ebenfalls Lehrerin ist, und unseren Kindern Malte (12) und Franziska (10) lebe ich in Schwanewede. Geboren (1969) und aufgewachsen bin ich in unserem schönen Bremervörde. Hier bestand ich auch im Jahre 1990 - an dieser Schule - die Abiturprüfung. Nach dem Studium der Fächer Germanistik, Politikwissenschaften sowie Psychologie an den Universitäten Duisburg, Bremen und Vechta absolvierte ich mein Referendariat im Freistaat Bayern, und zwar in Erlangen. Meine erste Stelle als Lehrer trat ich im Februar 1999 am Pädagogium in Bad Sachsa (privates Internatsgymnasium) an. Im Sommer 2001 wurde ich in Bremerhaven an der Pestalozzischule (bilinguales Gymnasium) zum Studienrat ernannt. Berufsbegleitend erwarb ich an der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel noch die Fakultas für das Fach Darstellendes Spiel. Schließlich wechselte ich im Februar 2009 nach Bremen-Nord und baute dort an der Oberschule an der Lerchenstraße die Gymnasiale Oberstufe auf, die ich bis Anfang 2014 leitete. Dann zog es mich wieder ins „freie Niedersachsen“ zurück und ich ging an das Gymnasium Sottrum, an dem ich als schulfachlicher Koordinator arbeitete. Nun bin ich also wieder an meinen Ausgangspunkt zurückgekehrt, finde eine immer noch sehr gute Schule vor und hoffe, diese bis zu meinem beruflichen Ausscheiden aus dem aktiven Dienst mit Geschick, Ausdauer und Freude leiten zu können.

Personalia
Fast zeitgleich mit meiner Ernennung konnte auch die Stelle des stellvertretenden Schulleiters am 14.08.2015 mit Herrn StD Dr. Denis Ugurcu besetzt werden. Herr Dr. Ugurcu war bisher schulfachlicher Koordinator am Kreisgymnasium Wesermünde und unterrichtet die Fächer Erdkunde sowie Politik/Wirtschaft. Es ist erfreulich, dass es der Landesschulbehörde gelungen ist, die beiden Schulleitungsstellen am Gymnasium Bremervörde so zeitnah wieder zu besetzen. An dieser Stelle gebührt Herrn StD a.D. Horlboge sowie Frau StD’ Schröder ein nachhaltiges Dankeschön! Sie haben die Schule seit dem doch recht unerwartetem Weggang von Frau OStD’ Dr. Richlick mit Umsicht und großem persönlichen Einsatz geleitet.
Der vor den Sommerferien erkrankte Herr StR Schwarz ist wieder genesen und hat seinen Dienst am 21.09.2015 angetreten. Ebenfalls erkrankt ist Herr OStR Richter, der voraussichtlich Anfang des kommenden Jahres seinen Dienst wieder aufnehmen kann. Für Herrn OStR Richter konnten wir einen jungen Absolventen des Studienganges „Master of Education“ der Universität Göttingen, Herrn Tim Bodenstein (Fächer: Mathematik und Physik), gewinnen. Herr Bodenstein kommt geografisch aus der Nähe (Lamstedt) und wird uns bis zum Schuljahreshalbjahresende in der Mittelstufe unterstützen. Die Kolleginnen StR´Teschemacher (En/Frz) sowie StR‘ Sander (Bi, Ch) sind aus ihrer Elternzeit zurück. Auch unsere Schulassistentin, Frau Reitmann, ist nach längerer Absenz wieder da. Frau Reitmann ist ganztägig für die Schülerbibliothek zuständig, erledigt Kopieraufträge für die Lehrkräfte und zeichnet für die Reisekostenabrechnung verantwortlich. Schließlich konnte für unsere langjährige Sekretärin, Frau Sethmann, eine kompetente Nachfolgerin gefunden werden: Frau Elke Brunckhorst, bisher an der Grundschule in Rahde tätig, hat ihren Dienst am 01.09.2015 am Gymnasium Bremervörde aufgenommen und stellt schon jetzt eine Bereicherung dar. Wir wünschen allen Erkrankten und wieder Gesundeten eine gute Genesung.


Unterrichtsversorgung
Die aktuelle Unterrichtsversorgung des Gymnasiums Bremervörde beträgt 102,6 Prozent. Diese Zahl kommt dadurch zustande, dass das Gymnasium Bremervörde aufgrund eines Statistikfehlers im Jahre 2011 acht Lehrerstellen zuviel zugewiesen bekam und die Schülerzahlen aktuell sinken (demografischer Wandel). Nur durch zahlreiche Abordnungen von Lehrkräften an Nachbarschulen ist die Statistikzahl bei 102,6 Prozent, sonst wäre sie deutlich höher. Trotz der statistisch guten Versorgung von über 100 Prozent ergibt sich in einzelnen Fächern ein Mangel: So musste wegen dieses Umstandes der Unterricht in den Mangelfächern Kunst und Musik in den Jahrgangsstufen sechs, sieben und neun um eine Stunde gekürzt werden. Dieser Unterricht wird epochal (halbjährig mit jeweils zwei Stunden) erteilt. Weiterhin werden die Klassen 6a und 6c nach den Herbstferien jeweils zwei Stunden Erdkundeunterricht (bei voller Dienstfähigkeit des Kollegen StR Schwarz) erhalten. Die Klasse 7a bekommt ihren vorgesehenen Epochalunterricht im Fach Erdkunde durch StR Lütjen im zweiten Halbjahr. Durch unsere statistische Überversorgung können wir erfreulicherweise zwei Angebote im Bereich DAZ (Deutsch als Zweitsprache) in den Jahrgangsstufen fünf, sechs, sieben und zehn anbieten. Hier werden auch SuS der benachbarten Realschule unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge fünf bis acht (Abitur nach 13 Jahren) werden nach der neuen Stundentafel 1 unterrichtet, die SuS der Jahrgänge neun bis zwölf (Abitur nach zwölf Jahren) nach der alten Stundentafel 2 bzw. nach den Stundentafeln für die Gymnasiale Oberstufe.
Erfreuliches
Die Schülerin Lisa-Marie Neumann (siebter Jahrgang) hat im Juli im Wettbewerb „Schüler lesen Platt“ auf Landesebene den zweiten Platz errungen und ist dafür von der KSK Rotenburg-Bremervörde mit einem Preisgeld in Höhe von 160,00 Euro ausgezeichnet worden: Herzlichen Glückwunsch!! Lisa-Marie will dieses Geld dem Förderverein spenden und durch eine mögliche weitere finanzielle Unterstützung durch den Förderverein wird es für die Jahrgänge fünf bis sieben nach den Herbstferien wahrscheinlich eine plattdeutsche Theater-AG geben. An dieser Stelle darf ich - insbesondere an die Eltern der SuS des fünften Jahrganges - appellieren, in den Förderverein einzutreten. Denn der Förderverein (die nächste Jahreshauptversammlung ist am 13.10.2015, 19:30 Uhr im Hotel Daub) unterstützt zahlreiche Aktivitäten unserer Schule, in Zukunft besonders in Projektform. Aktuell gibt es am Gymnasium Bremervörde 21 vielfältige und spannende Arbeitsgemeinschaften.

Organisatorisches / Termine
An dieser Stelle ein schulorganisatorischer Hinweis: Am kommenden Freitag, den 02.10.2015, endet der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler in Absprache mit der Landesschulbehörde bereits nach der vierten Stunde (11:25 Uhr). Denn ab 12:00 Uhr wird in der Aula die offizielle Einführung meiner Person als Schulleiter sowie meines Stellvertreters, Herrn Dr. Ugurcu, stattfinden. Die SuS können zum Teil die Busse und Züge nutzen, die nach der vierten Stunde fahren, ansonsten die Verkehrsmittel nach der fünften bzw. sechsten Stunde. Bilden Sie möglicherweise auch Fahrgemeinschaften. Folgende Termine liegen in nächster Zeit an:
Der Frankreich-Austausch der neunten Klassen mit Dinan (05. – 16.10.2015, Sb, Sf, Mo). Die „Rest“-SuS (sieben an der Zahl) werden den Unterricht in der Klasse 9d besuchen.
Die Köln-Fahrt der Latein-SuS der neunten Klassen (05. - 09.10.2015, Be, Sk). In der zweiten Woche werden die SuS mit Frau Breuer ein Projekt bearbeiten.
Szenische Lesung (Widerstand und Erinnerungskultur): 13.10. 2015, 11. Jahrgang, 3./4. Stunde, Aula.
Personalversammlung (nur Lehrkräfte): 14.10.2015, 15:30 Uhr
Schulelternratssitzung: 14.10.2015, 19:30 Uhr.
Schulvorstand: 04.11.2015, 17:00 Uhr.
Elterngespräche Klasse 5: 16. -20.11.2015 (individuelle Vereinbarungen)
MNU-Tagung Bremerhaven (nur Lehrkräfte): 16./17.11.2015
Dienstbesprechung (nur Lehrkräfte): 18.11.2015, 15:00 Uhr.
Lesewettbewerb 5./6. Klassen: 11.12.2015: Aula, 3. - 6. Stunde.
Weihnachtskonzert: 11.12.2015, 19:00 Uhr.

Bauliches
Neben den vielen guten Bedingungen, die ich hier am Gymnasium Bremervörde vorgefunden habe und in den ersten Wochen meiner Tätigkeit erleben durfte (ein sehr nettes, engagiertes Kollegium, angenehme, höfliche und lernbereite Schülerinnen und Schüler, eine zugewandte und interessierte Elternschaft sowie sehr gute Konzepte in der Qualitätsentwicklung der Schule, diese werden bereits zu Teilen sinnvoll umgesetzt), so ist mir doch ein Bereich an unserer Schule sehr negativ aufgefallen: Der bauliche Zustand des Hauptgebäudes. Die Bereiche des V- und T-Decks sind angemessen nach üblichen baulichen Standards ausgestattet. Das eigentliche Kerngebäude ist in einem – gelinde gesagt – beklagenswerten Zustand. Nach einem Gespräch mit der Verwaltungsspitze des Schulträgers (Landkreis Rotenburg/W.) sowie einigen politischen Entscheidungsträgern ist deutlich geworden, dass sich die Verwaltung sowie die Politik des Landkreises dieses Problems bewusst ist. Es gibt bereits Überlegungen, die beiden Gebäudeteile (auch die Berufsbildenden Schulen stellen sich baulich recht desaströs dar) entweder dem Grunde nach zu sanieren oder dass es zeitnah einen Neubau der beiden Gebäude gibt. Nun gilt es, dass der Kreistag sehr schnell ein Architekturbüro beauftragt, die jeweiligen Kosten für Grundsanierung oder Neubau zu ermitteln. Dann sollte ebenfalls zeitnah in die Diskussion der jeweiligen Gremien, sprich Kreistag und seiner Ausschüsse, in den Gremien der beiden Schulen sowie auch im Bremervörder Stadtrat (der „Lerncampus Engeo“ ist ja als Gesamtkonstrukt zu verstehen) über mögliche Lösungen gesprochen werden, damit noch in diesem Jahrzehnt auch für beide Schulen ein baulicher Standard erreicht wird, in dem ein zeitgemäßes Lehren und Lernen möglich ist.

Abschließendes / Hinweise
Auf der Webseite der Schule (www.gymbrv.de/service/dokumente) sind die wesentlichen Rechts- und Verwaltungsvorschriften zu finden, die das schulische Leben regeln:
Hausordnung, Kopflausbefall, Unterrichtsausfall bei besonderen Witterungsbedingungen, Verbot des Mitbringens von Waffen, Zeckenbisse und Borreliose, Schließfächer, Beurlaubung von SuS, Informationen zur Gymnasialen Oberstufe, u.a..
Bitte nehmen Sie diese Vorschriften zur Kenntnis.
Ich wünsche Ihnen und Euch ein abwechslungsreiches und erfolgreiches Schuljahr!

Mit freundlichem Gruß

gez. T. Löffler, StD

Nächste Termine

20.11.2017, 07:55 Uhr
Vorabitur
05.12.2017, 08:00 Uhr
Schwimmfest der 5a und 5c
08.12.2017, 07:55 Uhr
Sprechprüfung Englisch
14.12.2017, 07:55 Uhr
Sprechprüfung Englisch
15.12.2017, 07:55 Uhr
Sprechprüfung Englisch
15.12.2017, 19:00 Uhr
Weihnachtskonzert
18.12.2017
Wir sind stark (unter Vorbehalt)
19.12.2017
Wir sind stark (unter Vorbehalt)

Gäste

Heute 1

Insgesamt 43909