Tiergestützte Pädagogik

Von 2017 bis 2020 wurde am Gymnasium Bremervörde eine „Schulhündin“ eingesetzt. Sie hatte nach einer zweijährigen Ausbildung „Erfahrung“ in der Arbeit mit Kindern, (Schwer-)Behinderten und Senioren.

Der Einsatz erfolgte in verschiedenen Formen, z. B. als Indikator für die jeweilige Lernatmosphäre, in der aktiven Zusammenarbeit bei Durchführung von Konzentrations- und Bewegungsspielen oder auch in Bezug auf eine Einzelförderung (z. B. bei autistischen oder generell (emotional) beeinträchtigten Kindern).

Es ist geplant, dieses Angebot in naher Zukunft wieder aufzunehmen.

← Bläserklassen        ↑ Schulprofil        → MINT (Klassen 5+6)