Tiergestützte Pädagogik (Schulhund Ayka)

Nach einer fast zweijährigen Ausbildung und Erfahrung in der Arbeit mit Kindern, (Schwer-)Behinderten und Senioren wird die Hündin seit 2017 am Gymnasium Bremervörde als „Schulhund“ eingesetzt.

Dies erfolgt in verschiedenen Formen, z. B. als Indikator für die jeweilige Lernatmosphäre, durch aktive Zusammenarbeit bei Durchführung von Konzentrations- und Bewegungsspielen oder auch in Bezug auf eine Einzelförderung (z. B. bei autistischen oder generell (emotional) beeinträchtigten Kindern).

← Bläserklassen        ↑ Schulprofil        → MINT (Klassen 5+6)